3761 Seligkeit schon auf Erden....

05. May 1946: Buch 47

Den Himmel auf Erden schon bereite Ich denen, die Mich lieben von ganzem Herzen, die im Verlangen nach Mir aufgehen und Mich also im Herzen tragen. Doch so Ich euch den Himmel auf Erden verheiße, dürfet ihr nicht irdische Güter darunter verstehen, sondern nur die Glückseligkeit eures Herzens, den inneren Frieden und das Gefühl sicherster Geborgenheit in Mir. Denn Meine Gaben sind anderer Art, als die Welt sie euch bietet, doch sie beglücken euch unendlich mehr, und wer sie empfängt, der ist selig schon auf Erden. Dann seid ihr auch von jeder irdischen Sorge frei, weil ihr es wisset, daß der Vater im Himmel für euch sorgt, dann seht ihr nicht mehr die Welt als für euch bedrohlich an, sondern ihr steht gleichsam außerhalb aller irdischen Geschehnisse, weil ihr schon in die Sphären entrückt seid, da Meine Gegenwart euch fühlbar ist, und ihr somit nichts mehr fürchtet. Und ihr seid voller Hoffnung, voller Zuversicht auf ein seliges Leben im Jenseits und nehmet das Erdenleben mit seiner Last ergeben auf euch, weil sie euch nicht mehr drückt, denn ihr seid seelisch stark und vermöget große Last mit Leichtigkeit zu tragen. Sowie euer Herz Mir entgegendränget, strebet ihr die Vermählung eures Geistes mit dem Vatergeist an, und ihr werdet auch ernsthaft das Ziel verfolgen und von Mir nimmermehr ohne Kraft belassen werden, denn diese Vermählung ist auch Meine Seligkeit und Zweck und Ziel aller Meiner Schöpfungen und Geschöpfe. Und so ihr ernstlich danach strebet, findet sie schon auf Erden statt, und es bedeutet dies verständlicherweise auch einen seligen Zustand, der sich jedoch nicht äußerlich auswirkt, d.h. im Wohlleben des Körpers, sondern in harmonischer Gelassenheit der Seele, die in der Verbindung mit Mir das höchste Glück findet und darum der Welt und allen irdischen Freuden den Rücken kehrt. Sie betrachtet alles geistig, sie lebt im Wissen um die reine Wahrheit, sie weiß um ihr Endziel und betrachtet das Erdenleben nur als einen Übergang zum eigentlichen Leben, und sie schöpfet unentwegt Kraft aus Mir, Der Ich sie auch überreich bedenke, weil sie Mein geworden ist und weil Ich die Meinen versorge geistig und leiblich, wie Ich es verheißen habe. Wer Mich also liebet von ganzem Herzen, wer Meine Gebote der Liebe hält, der gehört zu den Meinen, und sein Erdenlos gestaltet sich wahrlich so, wie es für ihn ertragbar ist, während seine Seele sich immer mehr Mir nähert und in der Vereinigung mit Mir höchste Seligkeit findet....

Amen

Diese Kundgabe wird in keinem Themenheft erwähnt.


Downloads

Download-Angebote für Buch 47

 ePub
 Kindle
Weitere Downloads

Diese Kundgabe

Anhören

 als MP3 herunterladen

Druckansicht
Handschriften