5537 Gottes segnende Hand über denen, die helfen wollen....

20. Nov 1952: Buch 61

Ich bin immer euch gegenwärtig, so ihr für Mich und mit Mir tätig sein wollet. Der Wille zu Mir, das Verlangen, nach Meinem Willen tätig zu sein, ist auch Gewähr dafür, daß Ich nun Selbst in Aktion trete, daß Ich Mich Selbst einschalte und ihr nun unter Meiner Leitung handeln und reden könnet, und es wird immer recht sein. Lasset es euch gesagt sein, daß Ich keine Macht an euch heranlasse, sowie ihr Mir zu Willen sein wollet.... Ich verlange nur euren Willen, und sowie dieser Mir gilt, erfasse Ich euch und halte euch wahrlich, daß ihr nicht fallet. Und habet ihr wohl ein sicheres Mittel als ein Stoßgebet zu Mir? Ein kurzer Ruf schon genügt, so ihr euch in Gefahr befindet, und Ich schütze euch vor allen Angriffen des Feindes eurer Seele.... Was aber wird Mir wohl angenehmer sein, als daß ihr Mir dienen wollet, als daß ihr euch unter Meinen Willen stellet und bewußt suchet, nach Meinem Wohlgefallen zu leben und zu wirken? Alles, was ihr tut im Liebegeist, was eure Liebe zu Mir und zum Nächsten beweiset, alles, was euren Hilfswillen bezeuget, ist Mir angenehm und wird euch immer Meine Liebe und Gnade eintragen. Und ihr könnet sonach niemals falsch denken oder handeln, so eure Absicht ist, Hilfe zu leisten, geistig oder irdisch. Die geistige Hilfeleistung aber ist überaus nötig, und Ich habe wenige Menschen auf Erden, die Mich in dieser Arbeit unterstützen, deren Unterstützung Ich aber deswegen brauche, weil eine Hilfe von menschlicher Seite immer möglich ist, wo Meine direkte Hilfe jedoch ihre Willensfreiheit beschränken würde. Ich habe nur wenige Mir-dienen-wollende Kinder auf Erden, doch die geistige Not ist übergroß und erfordert liebende Hilfe.... Darum werde Ich stets Meine segnende Hand halten über euch, die ihr Mir eure Hilfeleistung angetragen habt, die ihr euch annehmet der irrenden Menschen und auch der Seelen im jenseitigen Reich, deren Erlösung ebenfalls ein Werk barmherziger Nächstenliebe ist und nur von seiten liebender Wesen ihnen gebracht werden kann. Ihr sollet euch nicht mit Zweifeln plagen; solange ihr nur helfen wollet, solange ihr nur den Willen habt, Kraft auszuteilen, Aufklärung zu geben und die Finsternis zu vertreiben, in der die Seelen sich unglücklich fühlen.... solange ihr Licht bringen wollet, segne Ich euch und eure Arbeit und schütze euch vor den Angriffen des Feindes, der stets machtlos sein wird, wo die Liebe sich ihm entgegenstellt....

Amen

Diese Kundgabe wird in keinem Themenheft erwähnt.


Downloads

Download-Angebote für Buch 61

 ePub
 Kindle
Weitere Downloads

Diese Kundgabe

Anhören

 als MP3 herunterladen

Druckansicht
Handschriften