1057 Begründung des Empfangens.... (ablehnende Schwester?)

15. Aug 1939: Buch 19

Sehet euch vor, es lauert der Widersacher überall, um euch zum Fall zu bringen.... Darum betet ohne Unterlaß, daß der Herr euch schütze in aller Gefahr. "Werdet wie die Kinder", spricht der Herr, und Er segnet, die sich Ihm kindlich bittend anvertrauen.... "und haltet alles fern, was den kindlichen Glauben erschüttern könnte." Sehet, sowie der Herr euch lehrt, seid ihr auch Seine rechten Kinder, und ihr dürfet die Gaben, die der Herr Selbst euch bietet, dankend und freudig in Empfang nehmen. Ihr müsset aber zuvor eine gewisse Schule durchgemacht haben, die euch innerlich reif machte für das Empfangen solcher Lehren. Ihr seid einen Weg gegangen, der wohl schwerer war, jedoch dies zuwege brachte, daß ihr zu Ihm gefunden habt, und so konnte Er nun euch darbieten das Brot aus den Himmeln.... Und es ist euch nun eine große Erdenaufgabe gestellt worden einerseits, andererseits aber wird euch eine Labung geboten, die euch außergewöhnliche Kraft vermittelt, die Aufgabe zu erfüllen. Fasset und begreifet es: Der Herr versah euch mit einem Amt und macht euch auch stark für dieses Amt. Und was ihr nun empfangt, ist so gewaltig, daß es wohl schwer sein wird für manches Erdenkind, es zu begreifen.... Denn noch ist der Geist derer ungeweckt, so sie allein im Licht zu stehen glauben.... noch ist ihr Gemüt nicht aufnahmefähig für Weisheiten solcher Art, doch die innige Hingabe an den Heiland wird auch ihnen noch die rechte Erkenntnis bringen zur rechten Zeit. Es kennet der Herr Seine Kinder, und Er weiß zu geben das Rechte für ein jedes Kind. Doch so ihr auf Widerstand stoßet, so begehret allein Aufklärung bei Ihm, Der euch wahrlich recht beraten wird.... Er wird keinen den falschen Weg wandeln lassen, Der Ihn um Rat und Hilfe angeht....

Amen

Diese Kundgabe wird in keinem Themenheft erwähnt.


Downloads

Download-Angebote für Buch 19

 ePub
 Kindle
Weitere Downloads

Diese Kundgabe

Anhören

 als MP3 herunterladen

Druckansicht
Handschriften