3683 Anhören der Diener Gottes auf Erden....

11. Feb 1946: Buch 46

Lasset euch belehren, so Meine Diener in Meinem Namen zu euch kommen, um euch Kunde zu geben von Mir und Meinem Willen. Weiset sie nicht ab, sondern höret, was Ich durch sie zu euch rede, und beachtet es, und ihr werdet übergroßen Segen davontragen. Denn so Ich einmal zu euch gesprochen habe und in eurem Herzen Widerhall fand, wirket Mein Wort in euch nach.... Ihr werdet empfänglich werden für jede geistige Gabe, so sie euch in Zeiten der Not geboten wird. Nur verschließet eure Herzen nicht, so Ich anklopfe, erkennet Meine Diener als Meine Abgesandten, die nur Meinen Auftrag ausführen, und lasset euch ihre Worte zu Herzen gehen. Ich suche euch Selbst auf, und so ihr also Meine Diener anhöret, höret ihr Mich an. Denn Mein Geist ist es, der durch sie redet, sie sind nur die Form, in der Ich Mich kundgebe, weil ihr anders Meine Gegenwart, Mein Wort, nicht ertragen könntet, solange ihr noch nicht gereifet seid an eurer Seele. Und Ich werde euch immer wieder entgegentreten im Wort, um eure Gedanken hinzulenken zu Mir, um eure Sinne geistig zu richten und euch zuzubereiten für die kommende Zeit, wo ihr nur bestehen könnt, so Ich euch speise und tränke.... Denn es wird eine große Dürre sein, die Meine Liebe denen erträglich machen will, die sich Mir zuwenden. Die Seelen werden darben müssen, weil die Träger der Wahrheit verhindert werden von weltlicher Macht, euch Nahrung zu bringen. Doch so ihr Mir Glauben schenket und auf Meine liebende Hilfe vertrauet, werdet ihr von Mir Selbst gestärkt werden, Ich werde euch selbst die Nahrung aus den Himmeln bieten, und darum lasset euch zuvor unterweisen von Meinen Dienern in Meinem Namen, daß es möglich ist, mit Mir Selbst in Verbindung zu treten und die Himmelsnahrung direkt entgegenzunehmen.... Höret sie an, denn die Zeit der Not wird kommen und auch euch nicht unberührt lassen. Und je nach eurem Willen werdet ihr sie überleben. Denn so ihr nur wollt, gebe Ich Selbst euch Kraft, Ich rede zu euch, und ihr werdet Meine Stimme selbst vernehmen können, weil Ich niemanden ohne Zuspruch lasse, der nur ernstlich solchen begehrt und der sich zuvor so gestaltet, daß er Mich zu hören vermag. Und deshalb sende Ich euch Meine Boten zu, daß sie euch unterweisen, daß sie euch lehren und euch Meinen Willen verkünden, der nur Liebe fordert, Liebe zu Mir und zum Nächsten. Denn nur durch Liebeswirken könnet ihr euch in den Zustand versetzen, mit Mir Selbst in Verbindung zu treten zum Empfang Meines Wortes.... Nur die Liebe macht euch fähig, Mich zu hören, doch Mein Wort wird euch unentbehrlich sein in kommender Zeit. Es wird die rechte Speise und der rechte Trank sein in der Zeit der Dürre, der ihr entgegengeht, und eure Seele wird hungern und dürsten danach und je nach ihrem Verlangen gesättigt werden. Höret Meine Diener an, und lasset nicht ihre Reden teilnahmslos an eurem Ohr verhallen, überdenket alles, was sie euch sagen, und wisset, daß sie nur in Meinem Auftrag tätig sind, daß Ich Selbst sie euch zusende, um euch vorzubereiten, auf daß ihr nicht zu darben brauchet, so die große Not hereinbricht. Meine Liebe will nicht, daß ihr leidet, und sie zeigt euch immer wieder den Weg zu Mir, von Dem ihr das Wort empfangen könnt, das euch Kraft und Licht gibt, auf daß ihr bestehen könnt auch den letzten Kampf auf dieser Erde, der große Kraft erfordert. Höret sie an und erfüllet Meinen Willen, und ihr werdet auch aus diesem Kampf unbeschadet an eurer Seele hervorgehen, und das Ende wird euch nicht zu schrecken brauchen....

Amen

Diese Kundgabe wird in keinem Themenheft erwähnt.


Downloads

Download-Angebote für Buch 46

 ePub
 Kindle
Weitere Downloads

Diese Kundgabe

Anhören

 als MP3 herunterladen

Druckansicht
Handschriften