0772 Rechtes Denken.... Führung Gottes.... Sterne....

10. Februar 1939: Buch 16

Wer immer sich in Liebe übet, wird bald jenen Grad von Vollkommenheit erreichen, der ihn befähigt, immer das Rechte zu erkennen und ganz in Meinem Willen zu bleiben. Siehe Mein Kind, alle deine Gedanken erstreben das Rechte und bleiben gewissermaßen darum auch immer in Verbindung mit der dir wohlgesinnten geistigen Welt, denn es erfaßt diese alles, was nach Mir verlangt. Darum ist ein Abirren auf falsche Wege und ein Verkennen Meines Willens nicht zu befürchten. Die sicherste Gewähr ist immer der Herzenszug zu Mir, Ich schütze ein jedes Kind, das seine Gedanken in williger Liebe Mir zuwendet. Ich schärfe deinen Geist, Ich lenke deine Seele, Ich lasse die Stimme deines Herzens sprechen, und so du ihr Gehör schenkst, tust du jederzeit das Rechte. Und so vereinigst du dein Gedankengut mit dem Geist der Wahrheit, denn alle Kundgaben erkennst du daran, daß sie dein Herz wohltätig berühren. Du kannst nichts Irriges aufnehmen, wenn der Wille ausschließlich der reinen Wahrheit zugewandt ist. Ich fasse dich an der Hand, und Meiner Führung kannst du dich sorglos anvertrauen, Ich erkenne deinen Willen.... und ein Herz, das Mich begehrt, wird Mich auch hell erkennen.... Und das ist Mein Geist, der mit Mir Verbindung sucht, der Mein Anteil und darum der Geist der Wahrheit ist. Lasse die Sternlein am Himmel in endloser Zahl dir Zeugnis geben von Meiner Macht und Herrlichkeit.... Und dann frage dich, ob der Schöpfer solcher Herrlichkeit, Der alle Sterne leitet in ihrer Bahn, nicht ein Menschenkindlein führen könnte nach Seinem Willen?.... Und so überlasse dich getrost Meiner Führung und habe acht, welche Wege Ich wandeln lasse die Kindlein, die Mich lieben....

Amen

Dies ist eine Originalkundgabe von Bertha Dudde

Diese Kundgabe wird in keinem Themenheft erwähnt.

Downloads

Download-Angebote für Buch 16
 ePub  
 Kindle  
  Weitere Downloads

Diese Kundgabe

 als MP3 herunterladen  
Druckansicht
 Handschriften