0399 Liebestätigkeit.... Kummer.... Der Heiland gegenwärtig in Liebe....

05. May 1938: Buch 9

"Die Meinen werden schauen Gottes Herrlichkeit, und ihnen wird zuteil werden aller Segen des Himmels.... Darum achtet einander und liebet euch, denn durch die Liebe werdet ihr das, was euch zu Meinen Kindern macht...." Ihr habt in jeder Lebenslage der Gelegenheiten viele, in denen ihr diese Liebe ausüben könnt.... keinem aber wird es erspart bleiben, sich in der Liebestätigkeit Verdienste zu sammeln, daher läßt der Herr auf eurem Lebenswege so oft Bittende an euch herantreten und prüft euch, wie ihr euch verhaltet diesen gegenüber.... Und immer wird euch in der Stimme des Gewissens ein Wink von oben gegeben. Horchet ihr nun auf diese Stimme und nützet so die Gelegenheit, so reift bald eure Seele in dieser Liebe, und so erkennet ihr immer wieder die Liebe als den einzigen wahren Weg zum Herzen des Vaters. Eingedenk Seines Wandeln auf Erden, wo der Herr durch die Liebe alle Menschen zu gewinnen suchte, müsset auch ihr euch bemühen, immer nur dem Zug eures Herzens zu folgen, das euch stets mahnen wird, euch in der Liebe zu betätigen. Die Richtschnur für dieses Leben ist allemal das Wandeln Christi auf Erden.... Könnet ihr diesem und Seinen Worten nachfolgen, so werdet ihr leicht erreichen, was das Ziel unendlicher Wesen im Weltall sein soll. Ihr begebt euch durch die Liebe in die Gnade des Herrn, denn überall, wo Liebe vorherrscht, dort ist der Herr Selbst unter euch, und in solcher Nähe des göttlichen Heilands fließt Seine Gnade in euch, und dann wird dieses Ringen auf Erden immer leichter werden, so euch die göttliche Gnade unterstützt. Dies sollten alle die wohl bedenken, die der Erde Last und Kummer drückt.... Wenden sie sich immer mehr und mehr dem Liebeswirken zu, so läßt ihnen der Herr so viel Kraft zukommen, daß sie bald diese an sich selbst erkennen und ihnen alle Sorgen des Alltags nicht mehr drückend erscheinen.... ihnen weit eher diese von den Schultern genommen werden und das Leben von nun an leicht tragbar ist. Der ewige Schöpfer will Sich Selbst offenbaren in allen diesen Kümmernissen der Erde.... Wer ohne Gedanken an die Gottheit durch das Leben wandelt, soll aufmerksam gemacht werden auf eine Kraft, Die ihn beherrscht.... Der er sich nicht aus eigener Kraft entziehen kann. Liegt dem Handeln des Menschen nun wahre Liebe zugrunde, so wird er in dieser Liebe auch bald fähig sein, Gott den Herrn zu erkennen in allem, selbst was ihn drückt und belastet.... und hat er einmal erkannt, dann drängt sich ihm der Herr Selbst ins Herz.... da Er doch immer dort weilt, wo wahre Liebe Triebkraft alles Handelns ist. So ihr nun nicht erkennen könnt den göttlichen Schöpfer und handelt doch unausgesetzt in der Liebe, so hat eure Seele doch schon längst erkannt, und es währet nur kurze Zeit, bis euch die geistigen Augen völlig geöffnet sind. Daher pfleget die Liebe als erstes Gebot, sorget einer sich um den anderen.... lasset keinen eurer Mitmenschen darben, wo ihr geben könnt, und nicht zuletzt seid besorgt um das geistige Wohl dieser; wenn ihr selbst erkannt habt, dann helft auch ihnen, zu dieser Erkenntnis zu kommen, und alles dieses könnt ihr nur durch die Liebe, die ein Ausfluß Gottes ist, des himmlischen Vaters von Ewigkeit zu Ewigkeit....

Amen

Diese Kundgabe wird in folgendem Themenheft erwähnt:

Themenheft Titel Herunterladen
146 Die Stimme des Gewissens - der stille Mahner in Dir  ePub PDF Kindle


Downloads

Download-Angebote für Buch 9

 ePub
 Kindle
Weitere Downloads

Diese Kundgabe

Anhören

 als MP3 herunterladen

Druckansicht
Handschriften