Quelle: https://www.bertha-dudde.org/de/proclamation/5386

5386 Lehramt in Endzeit.... Schwierigkeiten....

08. May 1952: Buch 59

Euer Amt, zu lehren in Meinem Namen, wird nicht leicht sein in kommender Zeit. Man wird euch keinen Glauben schenken, man wird alles Geistige als nebensächlich abtun, man wird euch verlachen und euch für Narren halten, die sich für eine unwahrscheinliche Sache einsetzen, man wird anzweifeln, was ihr von Meinem Geistwirken in euch ihnen kündet....

Die Menschen leben ohne Glauben dahin, und wo sie ihn noch zu besitzen behaupten, sind es nur Redensarten.... Der Glaube fehlt ihnen gänzlich, und es wird schwer sein, ihn wieder aufleben zu lassen, weil die Gedanken der Menschen selten geistig gerichtet sind, weil sie sich nicht befassen mit dem, was noch vor ihnen liegt, weil sie nur für das irdische Leben Interesse aufbringen und jeden als stillen Feind betrachten, der sie auf ihr Seelenleben aufmerksam macht. Ihr werdet einen schweren Stand haben.... und doch müsset ihr eures Amtes walten, Mein Evangelium hinauszutragen in die Welt.

Denn die Menschen sollen Kenntnis haben, auf daß sie Mich erkennen, so Ich Mich ihnen laut vernehmlich offenbare. Es müssen eure Andeutungen und Hinweise darauf vorangegangen sein, damit es nicht ohne Eindruck an ihnen vorübergeht, sie müssen Kenntnis haben von Meinem Willen, die Gebote der Liebe zu erfüllen, und wenn sie nur das Wissen darum besitzen, werden sie auch Meine Stimme erkennen, so Ich Mich äußere durch die Naturgewalten. Eure Aufgabe wird nicht leicht sein, weil sie ständig von euch verlangt, zu reden in Meinem Namen, euer Wissen zu verbreiten, und weil ihr oft keine Gelegenheit finden werdet der abweisenden Haltung der Mitmenschen wegen, die euch hindern wollen, eurer Mission Erwähnung zu tun. Doch immer wieder sende Ich euch Menschen in den Weg, denen ihr euch mitteilen könnet; immer wieder lasse Ich Ungewöhnliches geschehen, das die Menschen zum Denken anregt, so daß sie euch ein williges Ohr schenken, so ihr ihnen Mein Wort bringt.... Ich Selbst führe euch die Menschen zu, die ihr belehren sollet, und ihr werdet freudig eures Amtes walten, wozu Ich euch die Kraft gebe um der Seelen willen, die ihr retten sollet, und die sich von euch retten lassen wollen.

Nur dürfet ihr selbst nicht lau und gleichgültig werden, ihr selbst müsset Mir treu ergeben sein und für Mich tätig sein wollen, dann wird euch die Weinbergsarbeit beglücken, ihr werdet sie eifrig und gewissenhaft ausführen und auch Erfolg haben, denn Ich will euch und eure Arbeit segnen und desgleichen die, die euch anhören....

Amen