Quelle: https://www.bertha-dudde.org/de/proclamation/4527

4527 Nützung der Gnade.... Freier Wille.... Stärkung des Willens....

29. Dec 1948: Buch 52

Nichts wird euch vorenthalten bleiben, was eurer Seele zum Nutzen gereicht. Und da die Wahrheit der Seele größter Förderer ist, wird sie euch stets und ständig zugeleitet werden, so ihr aufnahmewillig seid. Dies also ist Voraussetzung, daß ihr es wollt, aufwärtszuschreiten in eurer Entwicklung, daß ihr also in der Wahrheit zu stehen begehrt. Der Wille ist euer, er ist frei und wird von Mir in keiner Weise beeinflußt, jedoch in jeder Weise gefördert, so er die rechte Richtung nimmt. Alles, was Ich euch gebe, alles, was zur Förderung eurer Seelenreife beiträgt, ist ein Geschenk von Mir, das Ich, als die ewige Liebe, dem biete, das, einst von Mir abgefallen, noch nicht freiwillig zu Mir zurückgekehrt ist. Es sind Gnadengeschenke, die ihr Menschen nicht verdient, die aber Meine Liebe euch zuwendet, um euch zu gewinnen. Dennoch sind alle Gnadengeschenke unwirksam, so euer Wille sich gegen Mich richtet, denn erst der Mir unterstellte Wille macht die Gnade zum wirklichen Hilfsmittel, erst, so euer Wille aus eigenem Antrieb Mir zustrebt, können die Gnaden an euch wirksam werden. Es ist sonach nur von euch abhängig, ob ihr den Weg zur Höhe zurückleget, ob ihr Mich als Ziel erreichet, ob ihr vollkommen und also selig werdet.... Es ist euer Wille, der dies bestimmt, der in seiner Freiheit nicht von Mir angetastet wird. Doch diesen Willen stärke Ich, so ihr darum bittet, aber dann ist er schon Mir zugewandt, ansonsten ihr nicht zu Mir beten würdet. Der Wille ist euer.... und der Wille bestimmt das Gnadenmaß, das von euch genützt wird, doch von Mir aus steht euch ein unbegrenztes Gnadenmaß zur Verfügung. Wer also glaubt, aus eigener Kraft schaffen zu können an seiner Seligwerdung, dem muß entgegengesetzt werden, daß wohl alle Kraftzuwendung von Mir ausgeht, daß es also wohl Meine Kraft ist, die in ihm wirket, daß er selbst aber diese Kraft anfordern kann und muß, bevor sie an ihm wirksam werden kann, und dies immer erst den Mir zugewandten Willen voraussetzt, der nicht von Mir bestimmt oder gerichtet wird, sondern von euch selbst gerichtet werden muß. Niemals also kann eure Seligwerdung von Mir bestimmt sein, wenngleich Ich um euren Willen weiß seit Ewigkeit. Denn so ihr ernstlich darüber nachdenkt, wäre das Erlösungswerk Christi völlig zwecklos, das lediglich des geschwächten Willens wegen vollbracht wurde, das dort Hilfe gewähren sollte, wo der Mensch allein zu schwach war.... den Willen recht zu nützen, um frei zu werden aus der Form. Wohl könnet ihr Menschen nichts ohne Meine Gnade, denn euer ganzes Erdenleben ist ja nur eine Gnadengabe von Mir.... Doch da es um die freie Aufwärtsentwicklung der Seele geht während des Erdenlebens, mache Ich alles abhängig von eurem freien Willen, den Ich euch gegeben habe, auf daß ihr vollkommen werden könnet, ansonsten Ich ja nur gerichtete Geister hätte und dann die gesamte Schöpfung nicht nötig wäre, so Mein Wille die Wesen bestimmen würde zur Seligwerdung. Mein Wort muß euch stets als Aufklärung gelten, das immer so gegeben wird, wie es euch verständlich ist, und das euch stets die reine Wahrheit zuführt, auf daß ihr recht geleitet seid in eurem Denken und daher auch in der Richtung eures Willens....

Amen