Quelle: https://www.bertha-dudde.org/de/proclamation/1524

1524 Niedriger Seelenzustand.... Verständnislosigkeit....

16. Jul. 1940: Buch 25

Wenn der Seele Zustand so niedrig ist, daß sie die Liebe Gottes nicht mehr erkennt, so ist der Beweis gegeben, daß sie entsetzlich karg bedacht wurde und ihr nichts geboten wurde zur Stärkung, die sie benötigte. Es ist der Mensch von unglaublicher Verständnislosigkeit allem Geistigen gegenüber, er bleibt unbeeindruckt, denn all sein Denken gilt nur dem irdischen Leben. Die Seele aber wird nicht anerkannt und also auch nicht bedacht. Das ganze Empfinden des Menschen kreist um rein irdische Ziele, es ist also die Seele gezwungen, dem Körper zu dienen, indem alles Denken, Fühlen und Wollen nur seiner Erhaltung gelten darf und sie unsäglich leidet, weil ihr dies wenig zuträglich ist. Der innere Frieden, daß Bewußtsein, göttlicher Abkunft zu sein.... das Verlangen nach der Vereinigung mit Gott, das die Seele so unsagbar beglücken würde, fehlt ihr gänzlich, sie ist wie eine geknechtete Dienerin und muß nur immer tun, was der Körper verlangt, und immer ferner rückt ihr das eigentliche Ziel.... die Vereinigung mit Gott. Denn da der Körper sie gänzlich für sich in Anspruch nimmt, wird sie immer weltlicher und verliert jeglichen Zusammenhang mit Gott und das ist ihr Untergang und ihr Verderben....

Amen